Schriftgröße  

m-performance

Praxisbeispiel

Ausgangsituation

Ein mittelständisches Logistikunternehmen hatte sich nach erfolgreicher Sanierung und Restrukturierung operativ neu formiert und war dabei, im neu aufgebauten Geschäftsbereich Marktanteile dazugewinnen.
Die Vertriebsleitung und das gesamte Team standen hierbei unter großem Druck: ein schwieriger Markt und ein Verdrängungswettbewerb bestimmen die Situation.

Gefragt waren zum einen stabile Mitarbeiter, die sich trotz Nackenschläge nicht entmutigen lassen würden, zum anderen aber auch loyale Teamplayer für den inneren Zusammenhalt.

Ergebnis

Auf Basis der Motivprofilanalyse bearbeiteten wir zunächst in Einzeldialogen, danach in der Gruppe folgende Fragen:

  • Wer läuft erst unter großem Druck zur Höchstform auf, wer agiert dagegen lieber mit größerer Unterstützung?
    Mit was lassen sich die verschiedenen Teammitglieder effektiv motivieren?
  • Wie reagiert das Team auf Kritik? Wer muss unbedingt öfter ermutigt werden, wer will stattdessen lieber Freiräume?
  • Welche Verhaltensweisen einzelner Trammitglieder bereiten dem Chef die meisten Führungsprobleme und warum?
  • Welche Strategien kann er explizit hierauf entwickeln?

Das Ergebnis war für die Betroffenen erstaunlich, lieferte aber die notwendigen Erkenntnisse, um die nachfolgenden Maßnahmen effizient auszurichten.
Nach deren Durchführung war zunächst das Verständnis für Andere gewaltig gewachsen. Die Aufgabenverteilung wurde neu justiert und die Kommunikationsstruktur komplett umgestellt.
Da alle Betroffenen von Anfang an aktiv einbezogen waren, war der Gesamtprozess für alle transparent und wurde ausnahmslos konstruktiv angenommen.