Schriftgröße  

m-transfer

Wir können Umstrukturierungen, Schließungen und Personalabbau nicht verhindern, aber helfen mit, die Belastungen für alle Betroffenen mit der Anwendung der bestmöglichen Verfahren möglichst zu minimieren.

Hierzu sind wir auch entsprechend zertifiziert, im Rahmen der Trägerzulassung nach der AZAV wurde unser über Jahre entwickeltes Qualitätsmanagentsystem geprüft und bestätigt.

Beratung für Unternehmen und Arbeitnehmervertreter

Wir unterstützen unsere Kunden bei diesen Herausforderungen ebenso neutral wie umfassend, denn die Materie ist kompliziert. Es gilt gemeinsam herauszufinden, welche Maßnahmen in der konkreten Situation sowohl der Ausgangslage am besten gerecht werden als auch die geringsten Belastungen für die Mitarbeiter auslösen.

Unternehmen wie Betriebsräte haben schon lange erkannt, dass die Zahlung von Abfindungen zwar notwendig ist, zur Schadensbegrenzung aber nicht ausreicht. Ergänzend wird deshalb fast immer vereinbart, dass die betroffenen Mitarbeiter mit externer Betreuung in die Lage versetzt werden, schnell wieder im Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Auch der Gesetzgeber hat in § 110 und 111 SGB III mit den Instrumenten der Transferagentur und der Transfergesellschaft mächtige Möglichkeiten geschaffen, die Folgen der Umstrukturierungen abzumildern, die der betriebsbedingte Abbau von Arbeitsstellen zwangsläufig nach sich zieht.

Sozialplan

Viele Dinge sind zu regeln, um eine optimale Transferlösung zu fixieren: individuelle Verweildauer, Höhe der Aufstockung, Art und Intensität der Unterstützung, Beginn und Ende, Funktionsablauf hinsichtlich Transferagentur, Prämienmodelle, Optimierung der Zuschüsse, Qualifizierungsbudget, Funktion des Beirats, Handhabe der Kündigungsfristen.

Zu allen Fragen haben wir viel Erfahrung und erprobte Modelle, die wir gerne erläutern und zur Verfügung stellen.